Sicherheitstraining

Flugtechnikwoche

Gemeinsam an der eigenen Flugtechnik arbeiten und im Rahmen einer Flugtechnik- und Sicherheitstrainingswoche neue Sicherheitspotentiale entdecken. Wir empfehlen ein Sicherheitstraining so früh wie möglich, sowie nach einem Schirmwechsel und/oder alle zwei bis drei Jahre. Deine Schirmbeherrschung und Dein Selbstvertrauen und damit Dein Wohlfühlfaktor in der Luft werden wachsen. Und das Beste ist: Es macht auch noch "tierischen Spaß"!

Flugtechnik - Eindrücke vom Gardasee

Garda 1
Garda 2
Garda 3
Garda 4

Was wird dir geboten?

  • Ausführliche Theorieeinweisung
  • Meteo- und Geländebriefing
  • Funkbetreuung während der Flugfiguren
  • Starttechnik-Training
  • Landeplatzeinweisung
  • Start- und Landeplatzgebühren
  • kleine Gruppe mit ca. 12 Teilnehmern

In Bassano:

  • Flugtechniktraining in Bassano
  • Unterkunft im Hotel Garden Relais mii Halbpension
  • Startvideos & -analyse
  • Wir organisieren auch alle Transfers vor Ort. Die Fahrtkosten werden am Reiseende umgelegt.

Am Gardasee:

  • mindestens 2 Tage Sicherheitstraining über Wasser
  • K-Prüfung
  • Leih-Schwimmweste
  • Leihausrüstung auf Anfrage
  • Seilbahnshuttle bis zur Tal- oder Mittelstation (wenn bei Talstation eine zu lange Wartezeit besteht)
  • Videoanalyse der Manöver

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Fluglizenz
  • Zugelassene, gecheckte und versicherte Ausrüstung (Leihausrüstung auf Anfrage möglich)
  • Helm mit Headset!!!! – wegen einer klaren Hörbereitschaft während des Trainings ist dies unbedingt erforderlich!!!

Skyperformance - DHV zertifziertes Trainingscenter

Sicherheitstraining

10.08.2019 bis 17.08.2019:
Flugtechnik und Sicherheitstraining im August 2018 [noch in Planung]

Jahreskalender

Alle Reisen und Fortbildungen in unserer Jahresübersicht

Steilspirale

Die Steilspirale ist eine Figur für fortgeschrittene Piloten, sie wird beim Sicherheitstraining über einem See erlernt. Die Spirale hat eine hohe Eigendynamik und macht daher - einmal gekonnt - sehr großen Spaß. Außerdem ist sie eine wichtige Abstiegshilfe.

Klapper, seitlich

Bei einem seitlichen Klapper verliert der Gleitschirm auf einer Seite seinen Innendruck und kollabiert in diesem Bereich. Dies kann durch Turbulenzen hervorgerufen oder vom Pilot absichtlich eingeleitet werden. Ein ungewollter Kurvenflug ist die Folge, wenn der Pilot auf einen Klapper nicht reagiert.
 
In milden Bedingungen, in denen Schulungsbetrieb stattfindet, treten schwere Klapper nicht auf. Bei Schulungsschirmen öffnet sich ein Klapper ohne Zutun des Piloten binnen weniger Sekunden wieder.
 
Im Sicherheitstraining werden über einem See auch Klapper mit bis zu 75% Verlust der Tragfläche des Gleitschirms trainiert.

Handschuhe

Im normalen Flugbetrieb an der Seilwinde oder alpin empfehlen wir dünne Lederhandschuhe oder bspw. Fahrradhandschuhe.
 
Im Sicherheitstrainining greifen wir oft sehr entschlossen in die Leinen, was unangenehm sein kann. Hier empfehlen wir daher etwas stärkere Handschuhe.

Pilotenprofil

Hinterlege hier Dein persönliches Pilotenprofil, Deinen Ausbildunsgsstand und Deine vorhandene Ausrüstung. So können wir Dich jederzeit ideal beraten. weiterlesen

Peter Nitsche

Peter Nitsche, Inhaber der Flugschule

Peter (Spitzname "PetAir") ist der Chef vom Ganzen. Er fliegt seit über 30 Jahren Gleitschirm und ist seit mehr als 25 Jahren mit Leib und Seele Fluglehrer. Darüber hinaus ist Peter im Segel- und Motorflugzeug als Pilot und Fluglehrer unterwegs.
 
Als Flugschulinhaber und Ausbildungsleiter hat Peter Nitsche die Zügel sicher in der Hand. So kümmert er sich um den reibungslosen Schulungsbetrieb und ist darüber hinaus für alle Fragen rund um Ausbildung, Weiterbildung, Reisen und neue Ausrüstung kompetenter Ansprechpartner.